„BLACK WATER“ Gewinnspiel und Release-Infos

„BLACK WATER“ Gewinnspiel und Release-Infos

Update: Koch Films via Facebook am 14.02.2018

“Wichtige Information an alle Freunde des explosiven Actionkinos: Leider müssen wir eure Geduld erneut auf eine harte Probe stellen. Der Release-Termin von BLACK WATER wird auf den 25. Mai 2018 verschoben. Doch glaubt uns – was lange währt knallt richtig gut! Als kleine Entschuldigung bekommt Ihr von uns die Gelegenheit, euch zum Release eine von drei Blu-rays / DVDs zu sichern. Einfach diesen Post mit „Vorfreude ist die schönste Freude“ kommentieren und Daumen drücken.”

Koch Films hat sich die deutschen Rechte zum neuen Action-Thriller „BLACK WATER“ mit Jean-Claude Van Damme („Universal Soldier“) und Dolph Lundgren („The Expendables 2“) in den Hauptrollen gesichert. In weiteren Nebenrollen sind zu sehen: Al Sapienza („House Of Cards“), Patrick Kilpatrick („Mit stählerner Faust“) und Kris Van Damme („Kill Em All“). Regie führte erstmals der Kameramann Pasha Patriki („Gridlocked“).

Wirklich bemerkenswert ist, dass der Film weltweit am 28. Februar 2018 (aktualisiert: 25.05.2018) die Heimkino-Premiere feiert. Das heißt, dass kein anderer Vertrieb (außer Koch Films) den Film früher auf den DVD- und Blu-ray-Markt veröffentlichen wird. In anderen Ländern erscheint der Film etwas verspätet: am 12. März 2018 (aktualisiert: 28.05.2018) in Großbritannien (101 Films) und am 21. März 2018 (aktualisiert: 28.06.2018) in Italien (01 Distribution) wogegen es für die USA noch keinen festen Release-Termin gibt: vermutlich im 2. Quartal 2018 (Saban Films/Lionsgate).

Story:

„Ein treuer und langjähriger CIA Geheimagent Scott Wheeler (Jean-Claude Van Damme) wurde von Unbekannten überwältigt, unter Drogen gesetzt und in das Blackwater gebracht. Als er erwacht befindet er sich in einem Atom U-Boot, welches zu einem Hochsicherheitsgefängnis umgebaut wurde. Dort wird Scott Wheeler gefoltert, um den Ort eines hochprofitablen und geheimen CIA-Dongles zu verraten, der die Entschlüsselung einer Datei ermöglicht, auf dem geheime Informationen über die CIA-Agenten auf der ganzen Welt gespeichert sind. Gefangen auf dem Schiff und unter Beschuss muss er sich befreien. Um das U-Boot lebendig zu verlassen, verbündet er sich mit einer unerfahrenen Agentin Cassie Taylor (Jasmine Waltz) und einem anderen Gefangenen Marco (Dolph Lundgren).“ (Quelle: 101 Films, Übersetzung: VanDammeFanz.com)

BLACK WATER – Jean-Claude Van Damme / Dolph Lundgren – Trailer Deutsch

 *** GEWINNSPIEL-VERLOSUNG ***

Zu gewinnen gibt es 1x DVD oder 1x Blu-ray von „BLACK WATER“ (Vertrieb: Koch Films).

Der Film wird ab dem 28.02.2018 auf DVD und Blu-ray erhältlich sein.

>>> Hier geht’s zur Gewinnspiel-Verlosung oder einfach auf das Bild klicken. <<<

*** VORAUSSETZUNG ***

1.) Diese Frage richtig beantworten!

In wie vielen Filmen inkl. “Black Water” standen JCVD und Dolph Lundgren gemeinsam/gegeneinander vor der Kamera?

2.) Den Deutschen Trailer zu BLACK WATER auf YouTube „LIKEN“ und „TEILEN“!

3.) Den YouTube-Kanal KOCH FILMS Deutschland abonnieren und die Benachrichtigungsglocke aktivieren!

*** TEILNAHMESCHLUSS: GEWINNSPIEL-VERLOSUNG ***
Das Gewinnspiel endet am 18.02.2018. Die Gewinner werden auf Facebook benachrichtigt.


Copyright © 2011 – 2018 VANDAMMEFANZ.COM


Dieser Artikel gefällt Dir? Bitte unterstütze uns und teile diesen Beitrag mit den Hashtags #VanDammeFanz #VanDammeFanzGermany #VanDammeFanzTeamGermany mit Deinen Freunden auf Deinen Social Media Kanälen wie Facebook und Twitter sowie Google+ und Co. Besten Dank für Deinen Support, wir schätzen das wirklich sehr!

Jean-Claude Van Damme’s Filmpläne (2018-2020)

Jean-Claude Van Damme’s Filmpläne (2018-2020)

Jean-Claude Van Damme hat heute auf seiner Facebook Seite einen Filmfahrplan für seine aktuellen und zukünftigen Filmprojekte von seiner eigenen Produktionsfirma Rodin Entertainment LTD. gepostet, siehe Beitrag. (Quelle: Facebook, Rodin Entertainment LTD.)

*** Post-Production *** 
„WE DIE YOUNG“ Synopsis

Regisseur: Lior Geller

„FULL LOVE“ Synopsis

Regisseur: JCVD

*** In The Making ***
„THE BOUNCER“ Synopsis

Regisseur: Julien Leclercq 

„LIONHEART 2“ Synopsis

Regisseur: TBC 

„JCVD TV“ Synopsis

Regisseur: TBC

*** Future ***
„THE TOWER“ Synopsis

Regisseur: JCVD

„THE QUEST 2“ Synopsis

Regisseur: JCVD

„VAN DAMNED“ Synopsis

Regisseur: TBC 


Copyright © 2011 – 2018 VANDAMMEFANZ.COM


Dieser Artikel gefällt Dir? Bitte unterstütze uns und teile diesen Beitrag mit den Hashtags #VanDammeFanz #VanDammeFanzGermany #VanDammeFanzTeamGermany mit Deinen Freunden auf Deinen Social Media Kanälen wie Facebook und Twitter sowie Google+ und Co. Besten Dank für Deinen Support, wir schätzen das wirklich sehr!

“KICKBOXER: RETALIATION”: Offizieller US Release-Termin bekannt

“KICKBOXER: RETALIATION”: Offizieller US Release-Termin bekannt

Der zweite Teil der neuen Trilogie “KICKBOXER: RETALIATION” hat nun einen offiziellen US Release-Termin bekommen. Wie die offizielle Facebook-Filmseite mitgeteilt hat, wird der Film am 26. Januar 2018 Premiere feiern.

“Exclusive to you…Our loyal #Kickboxerretaliation fans – The OFFICIAL release date has been announced.
We decided to let Star Wars have their SPACE – We will find our ground on Jan 26th.” (Quelle: Facebook.com)

Story:

“Kurt Sloane (Alain Moussi) hat geschworen nie wieder nach Thailand zu gehen. Doch dann wird er entführt, in das Land verschleppt und dort in einen Knast gesteckt. Seine Entführer fordern, dass der nach seinem Kampf gegen Tong Po (Dave Bautista) zur Legende gewordene Sloane gegen den gigantisch großen Muskelberg Mongkut (Hafþór Júlíus Björnsson) antritt. Im Gegenzug werden ihm viel Geld und seine Freiheit angeboten. Sloane will nicht kämpfen, doch er muss bald einsehen, dass er keine andere Wahl hat. Um überhaupt eine Chance gegen Mongkut zu haben, muss er aber das härteste Training bewältigen, dem er sich je unterzogen hat, und zudem bei sehr ungewöhnlichen, verschiedenen Lehrern neue Techniken erlernen.”


Copyright © 2011 – 2017 VANDAMMEFANZ.COM


Dieser Artikel gefällt Dir? Bitte unterstütze uns und teile diesen Beitrag mit den Hashtags #VanDammeFanz #VanDammeFanzGermany #VanDammeFanzTeamGermany mit Deinen Freunden auf Deinen Social Media Kanälen wie Facebook und Twitter sowie Google+ und Co. Besten Dank für Deinen Support, wir schätzen das wirklich sehr!

Wann erscheint „Full Love“ (aka „The Eagle Path“ / „Soldiers“)?

Wann erscheint Jean-Claude Van Damme’s „Full Love“ aka „The Eagle Path“ aka „Soldiers“?

So lange haben die Fans von Jean-Claude Van Damme auf keinen seiner bisherigen Filme warten müssen. Das kuriose an der Sache ist, dass der Film, um den es hier geht, immer noch nicht das Licht der Welt erblickt hat. Folgender Beitrag befasst sich mit Jean-Claude Van Damme’s Independent-Arthouse-Film „Full Love“ (Original Skript-Titel), welcher später zu „The Eagle Path“ umbenannt wurde um dann nochmal später in „Soldiers“ umbetitelt zu werden.

VanDammeFanz.com_JCVD_News_2016-02-04_JCVD_Full_Love_The_Eagle_Path_Soldiers_01

Der Film ist nach „The Quest: Die Herausforderung“ Jean-Claude Van Damme’s zweiter Film auf dem Regiestuhl. Anbei noch einige Informationen zum Cast und zur Crew des Films. „The Muscles From Brussels“ fungierte nicht nur als Hauptprotagonist, sondern auch als Regisseur und Drehbuchautor sowie Produzent in Personalunion. Außerdem hat sein Sohn Kristopher Van Varenberg (Van Damme) und seine Tochter Bianca Brigitte Bree Van Varenberg (Van Damme) auch eine Rolle im Film bekommen. Die Kameraführung übernahm Douglas Milsome („Full Metal Jacket“, „Robin Hood: König der Diebe“). Die Co-Darsteller sind die spanische Schönheit Claudia Bassols („Last Bullet: Showdown der Auftragskiller“), Josef Cannon („Rage“), Adam Karst („Darnell Dawkins: Mouth Guitar Legend“), John Colton („The Day After Tomorrow“) und Chuck DiMaria („Le Jour Du Pere“).

VanDammeFanz.com_JCVD_News_2016-02-04_JCVD_Full_Love_The_Eagle_Path_Soldiers_02

Jean-Claude Van Damme finanzierte den Film komplett aus seiner eigenen Tasche. Die geschätzten Produktionskosten belaufen sich auf etwa $ 8-10 Millionen USD. Das heißt er hatte kein finanzielles Back Up von Major-Release-Weltvertrieben wie z.B. Universal Pictures, Warner Bros. oder Sony, die einem das Budget vorgestreckt haben. Alles was er an Zeit und Geld in sein Filmprojekt bzw. sein „Baby“ investiert hat, muss er letztendlich wieder durch eine optimale und geschickte Vermarktung einspielen. Aus Erfahrung gehen wir davon aus, dass Jean-Claude Van Damme den Film erst dann veröffentlichen wird, wenn er glaubt, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Bleibt noch folgende Frage offen: „Wird sich das sehr lange Warten für die Hardcore-Fans von Jean-Claude Van Damme letzten Endes doch noch lohnen? Wir hoffen es und sagen – ja – aus Überzeugung!“

Das nachfolgende Bild- und Videomaterial gehört den jeweiligen Rechteinhabern: Jean-Claude Van Damme, Rodin Entertainment LTD, Full Love Productions und dem Co-Darsteller Josef Cannon, welcher uns freundlicherweise Bildmaterial rund um den Film zur Verfügung gestellt hat.

An alle potentiellen Käufer, Vertriebe und Distributoren, die interessiert sind „Full Love“ (aka „The Eagle Path“ aka „Soldiers“) im deutschsprachigen Raum und in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz zu veröffentlichen, anbei die E-Mail Kontaktdaten: rodinentertainment@yahoo.com und info@jcvd-online.com.

VanDammeFanz.com_JCVD_News_2016-02-04_JCVD_Full_Love_The_Eagle_Path_Soldiers_03

Inhaltsangabe:

A military veteran and former mercenary, Frenchy (Jean-Claude Van Damme) works as a taxi driver, hiding somewhere in East Asia, haunted by his past. After his driving shifts he often frequents the Eagle’s Nest, a seedy bar that houses a caged eagle. In the midst of the chaotic Asian traffic Frenchy picks up a beautiful female passenger (Claudia Bassols) who will change him forever.

Driven by dark memories of his childhood, he becomes determined to improve her life and, without her approval, he embarks on a journey which proves to be more dangerous and complicated then he expected. After encountering a series of harrowing obstacles he calls in favors from his special ops friends (Josef Cannon, John Colton, Chuck DiMaria) who immediately join him. His military team engages in the biggest fight of their lives. War is hell, but nothing they’ve done could have prepared them for this.

It’s an adrenaline-fueled, full-on, maximum firepower thriller, filled with the intense psychological conflict that Van Damme fans love the world over.

Deutsche Übersetzung (VanDammeFanz.com):

Der Kriegsveteran und ehemalige Söldner Frenchy (Jean-Claude Van Damme) arbeitet als Taxifahrer, irgendwo versteckt in Ost-Asien und verfolgt von seiner eigenen Vergangenheit. Nach seinen Schichten besucht er des Öfteren „Eagle‘s Nest“, eine schäbige Bar, deren Hauptattraktion ein Gefangener, lebendiger Adler ist. Mitten im chaotischen, asiatischen Verkehr nimmt er einen schönen, weiblichen Fahrgast auf, der sein Leben für immer verändern sollte. Angestachelt durch die dunklen Erinnerungen an seine eigene Kindheit, entschließt er sich ihr ein besseres Leben zu ermöglich, selbst ohne ihre Zustimmung. Dabei begibt er sich auf eine Reise, die sich als weit gefährlicher und komplizierter herausstellt, als er es sich hätte jemals erträumen können. Nach der Begegnung mit zahlreichen unerwarteten Hindernissen bittet er seine Freunde, allesamt ehemalige Sondereinsatzkräfte, um einen Gefallen. Nach deren Anschluss erwartet sie gemeinsam, der größte Kampf ihres bisherigen Lebens. Krieg ist die Hölle, aber sie hätten absolut nichts tun können um sich auf das vorzubereiten, was nun folgen sollte.

Damit nicht nur die Hardcore-Fans sondern auch außenstehende Zuschauer, die nicht alle detaillierten Hintergrundinformationen (Klick) zum Film kennen, haben wir versucht, soweit es geht in die Geschichte des Films zurückzublicken um Dir einen Einblick zu verschaffen, wieso der Film immer noch nicht weltweit veröffentlicht wurde.

„The Daily Hollywood Reporter“ veröffentlichte im Mai 2008 einen Artikel mit folgendem Textinhalt: „Full Love. A Film by Jean-Claude Van Damme. Coming 2009“. Die Dreharbeiten begannen anschließend im August 2008 und endeten im Oktober 2008. Gedreht wurde in Bangkok (Thailand) sowie die zusätzlichen Szenen in Bulgarien (Nachdrehs). Bereits auf dem „Bangkok International Film Festival“, welches im September 2008 stattfand, machte Jean-Claude Van Damme zusammen mit der weiblichen Hauptdarstellerin Claudia Bassols Werbung für seinen Film.

VanDammeFanz.com_JCVD_News_2016-02-04_JCVD_Full_Love_The_Eagle_Path_Soldiers_05

Im Mai 2010 wurde dann der Film für die internationalen Filmeinkäufer mit einigen Zuschauern außer Konkurrenz auf den Filmfestspielen von Cannes vorgeführt. Man muss eins vorwegsagen, dass dieser Film kein typischer JCVD-Film ist, sondern eher ein Drama mit einigen Action-Einlagen.

Jean Claude Van Damme introduces EAGLE PATH in Cannes May 2010

Die Reaktionen und Kritiken waren eher gemischt und das Filmende war sehr skuril, da der Film von der Story sehr außergewöhnlich und speziell ist und zudem weniger Action-Szenen zu bieten hat, als die Klassiker, wofür JCVD ja bekanntlich weltberühmt wurde. Selbst Jean-Claude Van Damme war dann mit dieser 1. Version nicht wirklich zufrieden und hat gesagt, er würde den Film nicht veröffentlichen, bevor er diesen nochmal schneiden und editieren wird. Im selben Jahr folgte noch eine private Testvorführung in London (Großbritannien).

Jean Claude Van Damme Eagle Path Premiere Soho UK

In der Zwischenzeit haben einigen Online-Händler wie Amazon den Film bereits gelistet gehabt, selbst auf IMDB.com hatte der Film schon ein Veröffentlichungsdatum, doch dieses wurde dann mehrere Male immer wieder verschoben.

2012 kam dann der Produzent Moshe Diamant, welcher unter anderem Filme wie „Timecop“, „Harte Ziele“ und „Geballte Ladung“ mitproduziert hat, mit an Bord um Jean-Claude Van Damme bei den Nachdreharbeiten zu unterstützen. Diese zusätzlichen Szenen wurden dann in Bulgarien in Anwesenheit von den Co-Hauptdarstellern (Josef Cannon, Adam Karst, John Colton) gedreht, damit der Zuschauer mehr über die Story und Charakterentwicklung mitbekommt und um den Film mit zusätzlichen Actioneinlagen und Schießereien aufzupeppen, wie Du hier sehen kannst.

VanDammeFanz.com_JCVD_News_2016-02-04_JCVD_Full_Love_The_Eagle_Path_Soldiers_04

KLICK VIDEO: Full Love (additional scenes – clip #1)

Im Juni 2014 fand eine Pressekonferenz zu „Full Love“ beim Shanghai International Film Festival statt.

VanDammeFanz.com_JCVD_News_2016-02-04_JCVD_Full_Love_The_Eagle_Path_Soldiers_06

Last but not least, siehst Du hier den offiziellen Trailer zum Film, welcher damals veröffentlicht wurde.

J.C.V.D – The Eagle Path / Full Love [2010] – Trailer (HD)


Copyright © 2011 – 2016 VANDAMMEFANZ.COM


Dieser Artikel gefällt Dir? Bitte unterstütze uns und teile diesen Beitrag mit den Hashtags #VanDammeFanz #VanDammeFanzGermany #VanDammeFanzTeamGermany mit Deinen Freunden auf Deinen Social Media Kanälen wie Facebook und Twitter sowie Google+ und Co. Besten Dank für Deinen Support, wir schätzen das wirklich sehr!

Interview: Charles Rettinghaus (Die Deutsche Stimme von JCVD)

Interview: Charles Rettinghaus (Die Deutsche Stimme von JCVD)
>>> Exklusiv für VanDammeFanz.com <<<

VanDammeFanz.com:
Als Erstes möchten wir, die Administratoren und das komplette VanDammeFanz.com Forum/Team, ganz herzlich bei Dir bedanken, dass Du dir die Zeit genommen hast, dieses tolle und ausführliche Interview zu führen. Wir schätzen das wirklich sehr!

Seit über 20 Jahren bist Du, Charles Rettinghaus, die deutsche Standard-Synchronstimme von Action-Legende Jean-Claude Van Damme. Du hast ihm bereits in zahlreichen Filmproduktionen deine charismatische Stimme verliehen.

Du bist sehr erfahrener Synchronsprecher und Schauspieler und wie wir alle wissen auch noch Jean-Claude Van Damme’s deutsche Hauptsynchronstimme. Wie hat eigentlich alles begonnen? Wie kamst Du zur Schauspielerei bzw. zu Synchronisation von Filmen, Serien, TV- und Radio Werbung sowie Hörspielen?

Charles Rettinghaus:
Ich wollte immer Schauspieler werden und bin nach der Schule erst einmal in die Lehre gegangen (Brückenbauer). Danach bin ich dann auf die Schauspielschule und während dieser Zeit hatte ich das Glück schon Theater zu spielen, in Hamburg an der “Kleinen Komödie” und in Lübeck am “Stadttheater”. Als ich dann mit der Schauspielschule fertig war, bin ich nach Berlin, wo ich dann auch ziemlich schnell ein Engagement am “Theater die Komödianten” bekam. Und dort hat mich dann der Synchronregisseur Wilfried Freitag sozusagen entdeckt, und so begann meine Synchronkarriere!

VanDammeFanz.com:
Wie bist Du eigentlich zu Deiner 1. Synchronisierung eines Jean-Claude Van Damme’s Films gekommen?

Charles Rettinghaus:
Das habe ich meinem Freund „Ronald Nitschke“ zu verdanken, der hat mich bei „Universal Soldier“ auf Jean-Claude Van Damme besetzt, nachdem er immer schwerere Stimmen hatte und Ronald meinte, er braucht ne Stimme in seinem Alter!

VanDammeFanz.com:
Der Film „Leon“ [1990] (Originaltitel: Wrong Bet, Lionheart, Full Contact, A.W.O.L) vom Regisseur Sheldon Lettich wurde mehrmals synchronisiert. Um genau zu sein: zwei Mal. Sowohl die Kinofassung als auch die DVD Fassungen wurden von Thomas Wolff synchronisiert. Es gibt allerdings lauft OFDB.de (OnlineFilmeDatenBank) noch eine TV Fassung (RTL2 oder Pro7) die komplett neu synchronisiert wurde. In dieser Neusynchronisation hast Du, Jean-Claude Van Damme deine Stimme verliehen. Diese Synchro lief leider sehr selten und vor Jahren das letzte Mal im TV. Heutzutage zählt diese Synchro zu eine der seltensten und ist heiß begehrt. Kannst Du uns Näheres darüber erzählen, wieso der komplette Film für die TV Ausstrahlung neu synchronisiert wurde? Hast Du davon eventuell noch Videomaterial?

Charles Rettinghaus:
Ich glaube, es hatte etwas mit den Rechten zu tun, ich habe leider kein Material!

VanDammeFanz.com:
Hast Du eigentlich einen Lieblingsfilm von Jean-Claude Van Damme? Wenn ja, welchen und wieso ist es Dein Lieblingsfilm?

Charles Rettinghaus:
Also mein Lieblingsfilm war „Bloodsport“, den ich leider nicht synchronisiert habe und „JCVD“, da fand ich ihn so geil, er war so pur und sehr berührend!

VanDammeFanz.com:
Du hast ziemlich viele Jean-Claude Van Damme Filme synchronisiert, wie international erfolgreiche Blockbuster wie „Universal Soldier“, „Harte Ziele“, „Maximum Risk“ und „Timecop“. Welchen Film hast Du deiner Meinung nach am besten synchronisiert?

Charles Rettinghaus:
Ich gebe bei jedem Film mein bestes, aber ich denke auch da „JCVD“, da gefällt er mir einfach sehr gut, was nicht heißen soll dass mir seine actiongeladenen Filme nicht gefallen!

VanDammeFanz.com:
Wie lange brauchst Du eigentlich um einen Jean-Claude Van Damme Film zu synchronisieren?

Charles Rettinghaus:
Es kommt drauf an wie viel Takes er hat, aber nicht mehr als 2 Tage!

VanDammeFanz.com:
Hattest Du jemals die Möglichkeit Jean-Claude Van Damme privat oder beruflich bei einer Filmpremiere zu treffen? Wenn ja, wann und bei welcher Filmpremiere? Hast du eventuell Bilder, wo Du zusammen mit Jean-Claude Van Damme oder einem anderen Darsteller aus seinen Filmen zu sehen bist?

Charles Rettinghaus:
Ja, ich hab ihn 1996 in Berlin zur Filmpremiere von „The Quest“ getroffen, es war eine sehr nette Begegnung. Ein Foto müsste es auch geben, mal schauen ob ich es euch kopieren kann!

VanDammeFanz.com:
Hast du Jean-Claude Van Damme’s Filmkarriere der letzten Jahre bis heute verfolgt? Wenn ja, welche Meinung hast du dazu und wie hat sich seine Karriere entwickelt?

Charles Rettinghaus:
Ich habe natürlich immer geschaut was er macht und ich denke auch da, seit „JCVD“ hat er wieder seinen Weg als Schauspieler gefunden!

VanDammeFanz.com:
Warum hast Du eigentlich Jean-Claude Van Damme in den Filmen „Der letzte Actionheld“ [1993], „In Hell: Rage Unleashed“ [2003] und „Wake Of Death“ [2004] nicht synchronisiert?

Charles Rettinghaus:
Beim ersten Film weiß ich es nicht, bei den beiden anderen Filmen war es eindeutig eine Entscheidung einer Hamburger Synchronfirma, die meine Gage nicht bezahlen wollte! Aber es ist oft so, das kleine Firmen diese Filme machen und einen umbesetzen! Aber darum laufen sie dann auf dem DVD Markt nicht so gut, zumindest in der deutschen Fassung!

VanDammeFanz.com:
Der türkische Film „Sinav“ [2006], in dem Jean-Claude Van Damme nur eine Cameo Rolle hat, feierte im Jahr 2006 in Frankfurt Premiere, wurde aber bis heute von keinem deutschen Vertrieb veröffentlicht. Den Film gibt es auf türkisch mit deutschen Untertiteln. Falls der Film jemals bei uns in Deutschland in die Läden kommen würde, würdest Du auch diesen synchronisieren?

Charles Rettinghaus:
Ich würde jeden Jean-Claude Van Damme Film synchronisieren. Wenn man mich will!

VanDammeFanz.com:
Du synchronisierst ja noch neben Jean-Claude Van Damme auch noch Robert Downey Jr. und Jamie Foxx. Ist Jean-Claude Van Damme als Schauspieler aufgrund seiner belgischen Herkunft und seines Akzentes anders zu synchronisieren als die oben genannten Schauspieler?

Charles Rettinghaus:
Nein, das macht für mich keinen Unterschied, er ist genauso einfach oder in bestimmten Szenen genauso schwer zu synchronisieren!

VanDammeFanz.com:
Was würde eigentlich passieren, wenn Jean-Claude Van Damme, Jamie Foxx und Robert Downey Jr. zusammen einen Film drehen würden? Darfst Du dir dann einen Schauspieler aussuchen, welchen Du sprechen willst? Und wenn ja, wen würdest Du auswählen?

Charles Rettinghaus:
Ich würde es mir aussuchen, aber es ist schwer zu sagen, wen ich mir aussuchen würde. Ich würde es nachdem ich den Film gesehen hätte von der Rolle abhängig machen, welche mir am besten gefällt und die größere Herausforderung für mich wäre.

VanDammeFanz.com:
Du hast in der Anime-Serie „Dragon Ball Z“ in den Episoden: 214 – 217, 224 einen Charakter namens „Killer“ gesprochen. Welche Erfahrung hast Du mit Anime-Serien gemacht?

Charles Rettinghaus:
Ich mag das nicht so gern, deswegen wird man mich auch nur selten in solchen Produktionen hören, und seitdem sie auch oft untalentierte Promis wie z.B. Til Schweiger holen (der seine Sache als Schauspieler gut macht. Aber wenn man nur seine Stimme hört das Gefühl hat der ist um Stimmbruch) hat sich die Sache für mich erledigt, da ich mich nicht daneben Stelle für einen Zehntel der Gage (vielleicht sogar weniger).

VanDammeFanz.com:
Wie können wir uns Fans die Arbeit eines Synchronsprechers besser vorstellen? Wie stellst/vorbereitest Du dich auf die Charakterrolle bzw. den Schauspieler ein, und wie läuft es tatsächlich ab, einen Charakter zu synchronisieren? Bekommst Du vom deutschen oder englischen Vertrieb oder deinem Management eine Vor-Ab-Kopie/Presse DVD auf englisch oder deutsch zugeschickt und kannst Dir dann den Film komplett anschauen? Oder bekommst Du nur deine zu synchronisierenden Szenen zugeschickt bzw. gezeigt?

Charles Rettinghaus:
Ich kann mir meistens den Film vorher anschauen, und dann geht’s ins Studio und los. Große Vorbereitung gibt es nicht. Wir sind, zumindest die meisten, Profis!

VanDammeFanz.com:
Hoffentlich nimmst Du diese Frage etwas mehr gelassen. Die Fans wollten wissen, wie hoch die Gage für eine Synchronisierung von einem Jean-Claude Van Damme Film ist?

Charles Rettinghaus:
Also seit ein paar Jahren ist es so, dass die Verleiher die Feststimmen besser bezahlen als vorher! Ich bekomme für einen Jean-Claude Van Damme Film, bzw. ich verlange, zwischen 4000 € und 6000 €. Aber es gab auch schon genau deswegen Umbesetzungen, wie schon erwähnt, die Hamburger Firma wollte noch nicht mal 2000 € zahlen. Tja und da habe ich dann leider das Projekt absagen müssen!

VanDammeFanz.com:
Hast Du einen Lieblingsfilm, der Dir besonders viel Spaß und Freude gemacht hat zu synchronisieren, oder einen der Dir ganz und gar nicht gefallen hat?

Charles Rettinghaus:
Mein absoluter Lieblingsfilm ist „Ray“ mit Jamie Foxx (genial) und überhaupt kein Spaß hat mir „Star Trek“ gemacht. Nachdem der erste Regisseur Michael Erdmann aufgehört hat, auch wegen des Geldes. Der Regisseur der danach kam, hatte überhaupt keine Ahnung, aber bestand auf seine Scheisstexte! Ich war froh als es vorbei war!

VanDammeFanz.com:
Du verleihst ja schon wie oben erwähnt vielen Hollywood Stars Deine Stimme. Zu welchem Schauspieler denkst Du, passt Deine Stimme am besten? Wie denkst Du darüber?

Charles Rettinghaus:
Ich glaube sie passt zu Robert, Jamie und Jean-Claude am besten!

VanDammeFanz.com:
Wenn man Deine Stimme hört und einen Film nicht sieht, merken die eingefleischten Fans, das ist auf jeden Fall Charles Rettinghaus. Hast Du dir jemals einen Spaß erlaubt (Telefonstreich oder ein leichtes Spiel bei Frauen)?

Charles Rettinghaus:
Hahaha, ich habe schon das eine oder andere Mal erlebt, das man mich gefragt hat ob ich eine bekannte Synchronstimme bin. Aber ich würde nicht sagen, das die Frauen deshalb Reihenweise hinter mir herlaufen!

VanDammeFanz.com:
Laut unseren internen Forenumfrage, bezüglich der Synchronsprecher von Jean-Claude Van Damme liegst Du als deutscher Synchronsprecher auf den 1. Platz. Wie viel bedeutet das für Dich?

Charles Rettinghaus:
Das freut mich  sehr und das bedeutet mir ne Menge, denn dann heißt dass, das Jean Claude und ich gut miteinander harmonieren! Ich finde auch, dass wir gut zusammenpassen!

VanDammeFanz.com:
Hast Du einen Lieblingsschauspieler, den Du immer wieder gerne synchronisierst?

Charles Rettinghaus:
Die, die ich synchronisiere, spreche ich alle gern. Man baut eine Verbindung zu den Schauspielern auf, die man synchronisiert! Und deshalb freu ich mich auch über jeden Film, den ich synchronisieren darf mit meinen Jungs!

VanDammeFanz.com:
Nun zu Deinen aktuellen Jean-Claude Van Damme Projekten. Auf den Filmfestspielen von Cannes wurde im Jahr 2010 eine Dokumentation „Put Up Your Dux“ über das Leben des Frank William Dux und über die Zusammenarbeit mit Jean-Claude Van Damme am Film „Bloodsport“ vorgeführt. Wie wir vom deutschen Vertrieb Los Banditos Films GmbH erfahren haben, hast Du diese Dokumentation gesprochen. Hast Du nur Jean-Claude Van Damme’s Teil gesprochen oder die ganze Dokumentation, sprich auch die anderen Personen bzw. Darsteller synchronisiert? Weißt Du wann diese Dokumentation auf DVD bei uns in Deutschland veröffentlicht wird?

Charles Rettinghaus:
Ich habe auf Wunsch des Verleihs den Part von Frank W. Dux gesprochen und natürlich Jean-Claude Van Damme! Ich weiss leider nicht wann die DVD rauskommt!

VanDammeFanz.com:
Auf der DVD von „J.C.V.D“ [2008] gibt es ein Synchro-Outtake von Dir. Wie kam es dazu, und wer hatte die Idee diese durchaus witzige Interpretation auf die DVD mit drauf zupacken um es den Fans zu zeigen?

Charles Rettinghaus:
Das war ein Spontan-Take von mir und der Verleih fand es so witzig, dass sie mich gefragt haben, ob sie es als Outtake mit drauf nehmen können!

VanDammeFanz.com:
Gibt es noch mehr solcher Synchro-Outtakes von anderen Jean-Claude Van Damme Filmen, die Du gesprochen hast?

Charles Rettinghaus:
Ja bestimmt, ich mache oft solche Spontantakes! Aber die werden dann irgendwann gelöscht. Aber bei meinem nächsten Film werde ich mal den Vorschlag machen, vielleicht öfter solche Takes mit drauf zunehmen!

VanDammeFanz.com:
Jean-Claude Van Damme’s Film „The Eagle Path“ (Originaltitel: Full Love), in welchem er als Hauptdarsteller, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor in Personalunion tätig war, wurde auf den Filmfestspielen von Cannes im Jahr 2010 einem kleinen privaten Publikum vorgespielt. Leider bekam diese Version des Films schlechte Kritiken vom Publikum, was wiederum Jean-Claude Van Damme veranlasste, den Film neu zu schneiden bzw. zu editieren. Am 20. Juni 2011, sollte der Film in Großbritannien auf DVD Premiere (Vertrieb: Revolver Group) feiern. Wie wir erfahren haben, wurde dieses Datum auf eine unbestimmte Zeit nach hinten verschoben. Hast Du nähere Informationen über eine Veröffentlichung in Europa/USA oder sogar in Deutschland? Wenn ja, wurde dir bereits die Rolle von Jean-Claude Van Damme im Film angeboten?

Charles Rettinghaus:
Für „The Eagle Path“ habe ich bisher noch keine Anfrage bekommen.

VanDammeFanz.com:
In diesem Jahr war bzw. ist Jean-Claude Van Damme an vielen Filmprojekten als Haupt-, Nebendarsteller und in einigen Cameo Rollen zu sehen, wie Du hier sehen kannst.

„Weapon“ (voraussichtlicher Veröffentlichungstermin: September 2011 [USA] durch Sony Pictures), „Dragon Eyes“ (voraussichtlicher Veröffentlichungstermin: Januar 2012 [USA] durch IM Global Film), „Universal Soldier 4: A New Dimension“ (voraussichtlicher Veröffentlichungstermin: März 2012 [USA] durch Sony Pictures und in Deutschland durch Telepool).

Wie stehen die Chancen dich demnächst wieder als „deutschen Jean-Claude Van Damme“ zu hören?

Charles Rettinghaus:
Den Film „Weapon“ habe ich gerade fertig synchronisiert, er müsste in zwei Monaten erscheinen!

VanDammeFanz.com:
Außerdem wurde noch in diesem Jahr eine Dokumentation (8 Episoden à 45 Minuten) über Jean-Claude Van Damme namens „Behind Closed Doors“ in Großbritannien ausgestrahlt und ist seit einigen Wochen auf DVD erhältlich. Hast Du diese gesehen, oder weißt du zufällig, ob diese auch bei uns in Deutschland (Vertrieb:  ITV4 / Granada Media) auf DVD veröffentlicht wird?

Charles Rettinghaus:
Wenn wir uns mit der Gage einigen werden, dann auf jeden Fall! Ich würde mich  freuen.

VanDammeFanz.com:
Sammelst Du die DVDs von den Filmen die Du synchronisierst? Wenn ja, welche besitzt Du von Jean-Claude Van Damme?

Charles Rettinghaus:
Ich habe „JCVD“ und den ersten „Universal Soldier“! Und natürlich „Ray“. Ansonsten sammle
ich keine Filme. Ich habe soviele synchronisiert, ich müsste einen extra Raum mieten!

VanDammeFanz.com:
Was hast Du eigentlich so für Hobbies? Betreibst du auch eine Kampfsportart wie Jean-Claude Van Damme?

Charles Rettinghaus:
Ich mache viel Sport in meinem Center und ja ich habe als ich anfing Jean-Claude Van Damme  zu synchronisieren, mit Kickboxen angefangen. Aber irgendwann hab ich im Sparring so eine draufbekommen, dass ich wieder aufgehört habe!

VanDammeFanz.com:
Welcher von den beiden Jobs, Synchronsprecher und Schauspieler gefällt Dir besser oder magst du lieber und wieso?

Charles Rettinghaus:
Also in der letzten Zeit macht es mir sehr viel Spaß selber zu spielen, da ich fast 25 Jahre fast nur synchronisiert habe, ist es eine schöne Abwechslung!

VanDammeFanz.com:
Wie sieht deine berufliche Zukunft im Filmbusiness als Synchronsprecher und Schauspieler aus? Welche Projekte stehen noch an?

Charles Rettinghaus:
„Charmes“! Ich drehe im Herbst einen Kinofilm (Hauptrolle)! Mit den Regiesseuren Marco Riedel und Carsten Vauth. Ich habe mit denen schon “On Air” als Kurzfilm gedreht und er wurde im Amyland mit Preisen überhäuft und ich habe unter anderem neben Jean Reno, Ed Harris, Sybille Sheppard und Rosanna Arquette, die Auszeichnung als “Best Supporting Actor” bekommen! Ich habe mich riesig darüber gefreut.

VanDammeFanz.com:
An dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlich bei Dir, für dieses exklusive Interview und Deine freundliche Unterstützung bedanken, welches uns einen Einblick in das Leben eines Synchronsprechers/Schauspielers verschafft hat. Wir danken auch all jenen Forenmitgliedern, die uns ihre Fragen eingesendet haben. Wir wünschen Dir weiterhin alles Gute auf Deiner privaten und beruflichen Laufbahn, und hoffen bald von Dir zu hören.

Charles Rettinghaus:
Ich danke euch für das Interesse und freue mich weiterhin von euch zu hören! Viel Spaß allen Fans und auf bald! Liebe Grüße, euer Mann aus dem off, Charles Rettinghaus.


Copyright © 2011 – VANDAMMEFANZ.COM / Charles Rettinghaus


Dieser Artikel gefällt Dir? Bitte unterstütze uns und teile diesen Beitrag mit den Hashtags #VanDammeFanz #VanDammeFanzGermany #VanDammeFanzTeamGermany mit Deinen Freunden auf Deinen Social Media Kanälen wie Facebook und Twitter sowie Google+ und Co. Besten Dank für Deinen Support, wir schätzen das wirklich sehr!